PDF HandShake UB64

Create PDF Server • PDF Drucken • PDF OPI

Drucken
  • Acrobat-Plugin zum Drucken aus Acrobat 4–6, 8, 9, X für Mac
  • Drucken von jedem beliebigen Client über „Hot Folder“
  • Drucken von Composite, Host- sowie In-RIP Separationen inkl. Verläufe und DeviceN
  • PDF 1.0-1.7 sowie PDF/X
  • ICC v4-Unterstützung für den Druck. Alle Farben werden an den Farbraum des Ausgabegerätes gemäß ICC-Profil angepasst. Das Papierweiß wird beim Proofdruck simuliert. 16-Bit pro Farbkanal, DeviceLink-Profile sowie Tiefenkompensierung werden unterstützt. Eingebettete ICC-Profile können genutzt oder ignoriert werden
  • PDF-Tools für Skripte und zur Stapelverarbeitung: pdfprint, pdfcat, pdfinfo, pdfnote, pdftoeps, pdfform
  • Anpassung von Haarlinien beim Druck
  • Erkennung und korrekte Ausgabe von reinen Schwarz-, Weiß-, Grau- und CMY-Farben
  • Graustufenerkennung und korrekte Ausgabe von indizierten RGB-Farben in PDF-Dateien
  • Erkennung von fehlenden Schriften in PDF-Dokumenten. Schriften können nachträglich installiert werden
  • Einstellungen: Schwarz überdrucken, Negativdruck, OPI-Referenzen beim PDF-Druck ignorieren
  • Unterstützung für Schnittmarken und Beschnittzugabe
  • TrueType- & CID-Schriften unterstützt
  • Unterstützung von PDF-Ebenen
PDF-natives OPI und Mehrfachnutzung von PDF-Dateien

Anwender von Adobe InDesign können OPI-Grobbilder platzieren und gestaltete Dokumente als PDF 1.4–1.7 in einen „Hot Folder“ exportieren. Dort werden alle OPI-Grobbilder unmittelbar in der PDF-Datei durch optimierte und farbangepasste Originaldateien ersetzt. Die Vorteile sind: 

  • PDF-Transparenzen, Schlagschatten und XMP-Metadaten bleiben erhalten
  • Serverbasiertes ICC-Farbmanagement: ICC-Druckerprofile angeben oder in den PDF-Druckauftrag einbetten, um Bilder für unterschiedliche Druckprozesse umzuwandeln. ICC-Quellprofile können erhalten bleiben
  • Ersetzte Bilder herunterrechnen
  • Ersetzte Bilder komprimieren (z. B. G4, JPEG, JPEG 2000, Zip)
  • Unterschiedliche PDFs aus einem „Master“
  • Remote-Seitengestaltung
    Anwender bekommen Layoutbilder zur Verfügung gestellt und liefern die fertig gestalteten PDF-Seiten zurück. HELIOS WebShare erlaubt dabei einen webbasierten Arbeitsablauf
PDF und PostScript OPI
  • Zum Platzieren und Drucken werden automatisch EPSF-Layoutdateien aus PDF-Dokumenten erzeugt
  • Verschachtelte PDFs
Create PDF Server
  • Serverbasierte PDF-Erzeugung über Druckerwarteschlangen
  • Windows-, Mac- und UNIX-Clients
  • PDF-Parameter und Sicherheitsmerkmale pro Warteschlange anpassbar zur Erzeugung unterschiedlicher PDF-Dokumente
  • Create PDF Server benutzt Acrobat Distiller auf dafür abgestelltem Mac/Windows-PC zur PDF-Erzeugung
  • Automatische Lastverteilung und Ausfallsicherheit. Mehrere Aufträge werden parallel bearbeitet
  • Zentrale Verwaltung und Konfiguration durch HELIOS Admin. Keine Einstellungen auf den Create PDF Server Rechnern notwendig

Einführung: „Create PDF Server“

Tool Server

Integriert und automatisiert Client-basierte Anwendungen.

  • PDF-Transparenzreduktion
  • HTML nach PDF umwandeln

Siehe auch separates Datenblatt

Flexible Lizenzvereinbarung

Die PDF HandShake-Lizenz ist an einen bestimmten Host gebunden. Die maximale Anzahl aller lizensierten HELIOS Benutzer pro Tag darf PDF HandShake benutzen.