Bildverarbeitung

Schnell, akkurat, vielseitig
  • Bildformatumwandlung
  • Export/Import von Metadaten
  • Bild- und Dokumentenvorschau
  • ICC-basierte Farbwandlungen
  • Medienneutrale Mehrfachverwendung von Bildern mit OPI
  • Automatisierung per „Hot Folder“
  • Bildprüfung
  • Umwandeln: Bild < > PDF

Für Fotografen, Designer, Werbeagenturen, die Druckvorstufe und Druckereien sind Bilder so genannte Digital Assets, die nicht nur Ideen vermitteln sondern die auch einen Wirtschaftswert besitzen, der optimiert und erhalten werden sollte.

Bei der Umsetzung dieser Vorgabe hilft die serverbasierte Bildverarbeitung von HELIOS. Dieser Bildverarbeitung hat HELIOS über zwei Jahrzehnte Entwicklungsarbeit gewidmet, was sich in qualitativ hochwertigen Ergebnissen und einer überragenden Leistung niederschlägt. Dies zeigt sich beispielsweise in der innovativen und durchgängigen Unterstützung von Bildern mit 16 bit-Farben.

Die serverbasierte Bildverarbeitung ist sehr leistungsfähig und kann Dateiformate, Auflösungen, Farbräume und Komprimierungsmethoden konvertieren. Über 100 Umwandlungsoptionen stehen für Schmuckfarben, Alpha-Kanäle, Beschneidungspfade, Transparenzen, ICC-Profile, XMP-Metadaten usw. zur Verfügung. Bilder können auch hoch- und heruntergerechnet, beschnitten, gedreht und gespiegelt werden. Es können sogar vektorbasierte EPS- und PDF-Dateien in Rasterformate gewandelt werden.

Metadaten, wie z. B. Pfade, Beschneidungspfade, Auflösung sowie IPTC- und XMP-Metadaten, bleiben während dieser Umwandlungen erhalten und können auch exportiert oder importiert werden. Dadurch ist es beispielsweise einem Digital Asset Management (DAM) System möglich, XMP-Metadaten zu aktualisieren. Denkbar wäre auch, dass eine Team Beschneidungspfade erstellt, während ein anderes den Bildern den letzten Schliff verpasst, wobei die endgültigen Beschneidungspfade in die retuschierten Bilder importiert werden.

Die HELIOS Bildverarbeitung eignet sich ideal zum automatischen Erstellen von weboptimierten PNG-Bildern, die auf Webseiten, in DAM-Systemen oder für Voransichten von Bildern über das Internet (wie in WebShare genutzt) verwendet werden. Diese Vorschaubilder in Echtfarben lassen sich in jeder beliebigen Skalierung angeben wobei ein etwaiger Beschneidungspfad als Transparenz angewandt wird. HELIOS Plugins für InDesign und QuarkXPress erzeugen mehrseitige Dokumentenvoransichten, die in WebShare oder in DAM-Systemen betrachtet werden können.

 

 

Bildattribute, wie z. B. Auflösung, Farbraum und Dateiformatformat sowie eingebettete ICC-Profile und XMP-Metadaten, müssen häufig für einen bestimmten Verwendungszweck optimiert werden. Jetzt lässt sich einfach ein digitales medienneutrales Masterbild generieren, aus dem dann – je nach Zweck und Bedarf –  die passende Ausgabe erzeugt wird. Dieser Prozess kann mithilfe der HELIOS Lösungen in jeder Phase des Workflows automatisiert werden.

Beispielsweise kann die ICC-Farbanpassung bei der Umwandlung von Bildern oder unmittelbar während der finalen Ausgabe als PostScript oder PDF angewandt werden. Dadurch wird eine medienneutrale Mehrfachverwendung von Bildern über die OPI-Bildersetzung ermöglicht, ohne dass zusätzliche Kopien angelegt werden müssen.

Die Automatisierung dieser oder anderer Prozesse geschieht mittels Script Server „Hot Folder“. Script Server hat Zugriff auf alle Bildinformationen, so dass automatisierte Prozesse bedingungsgemäß verfahren können. Das macht die automatisierte Bildprüfung zu einer unkomplizierten Angelegenheit. Andere Einsatzgebiete für die Automatisierung beinhalten die Anpassung hochgeladener Bilder auf ein Standardformat für „Web-to-Print“-Anwendungen oder der Einsatz eines Scharfzeichnungsfilters per Tool Server.

Was bringt die Zukunft? Ein Blick auf HELIOS zeigt, dass PDF als Bildformat bereits umfassend unterstützt wird. PDF ist als vielseitiges Standardformat für Dokumente bekannt. Und genau diese Qualität macht PDF auch zum idealen Bildformat:

  •  Kostenlose Programme zum Betrachten – Acrobat oder Mac OS X „Vorschau“
  • Unterstützung sämtlicher Komprimierungsverfahren – CCITT, LZW, ZIP, JPEG, JPEG2000
  • Unterstützung sämtlicher Farbräume – Strichzeichnungen, Graustufen, RGB, Lab, CMYK, Schmuckfarben, ICC-Profile, 8-/16-/32-bit pro Kanal
  • Unterstützung von Vektor- und Rasterinhalten
  • Bestens geeignet für die Langzeit-Archivierung – ISO-Standard

HELIOS Server können alle Bildformate in PDF-Bilder wandeln – und umgekehrt.

Die HELIOS Bildverarbeitung bietet schnelle, akkurate und vielseitige Optionen für die Produktion von heute und den Fortschritt von morgen.